Empfohlener Beitrag

Weihnachtsmarktanschlag

Wem grummelt es im Magen, wenn er diese Wortkreation dort oben liest? Vor dem 19. Dezember 2016 lächelten sicherlich viele darüber, weil ...

2015-06-02

Filmpremiere / Movie premiere: "Should I stay or should I go?" startet um June 05, 2015 at 08:00PM

Veranstaltung und Informationen zu Filmpremiere / Movie premiere:

"Should I stay or should I go?"


Kino in der KulturBrauerei
- please see below for ENGLISH VERSION -

Das interdisziplinäre Projekt „Should I stay or should I go“ stellte in fünf Ländern Menschen aus der Stadt und vom Land die Frage nach dem Bleiben und dem Gehen - in der Liebe, im Beruf, in der Familie, im eigenen Land, in der eigenen Haut. In fünf Sequenzen geht der Spielfilm mit dem gleichnamigen Titel der Frage nach, wann der Mensch bleibt, wo er ist und warum der Mensch den Ort verlassen will, an dem er lebt. Das Schauspiel-Kollektiv Julie Doyelle (Lyon), Per Gottfredsson (Stockholm), Lorenz Kabas (Graz), Sonja Vilc (Ljubljana) sowie Michael Wolf (Berlin) in einem Film, der die Mittel der Improvisation nutzt und den Begriff des Collective Storytelling erforscht.
Regie: Beatrix Brunschko, Maja Dekleva Lapajne, Ludger Lemper, Philippe Muyard, Klaus Salminen. In dt., slow., franz. und schwed. Sprache mit englischen UT KONFERENZ "Improv and Movies" Die Premiere wird begleitet von einer Konferenz zu dem Thema Improvisation und Film, welche vom 4.-7. Juni in der ufaFabrik Berlin stattfindet. Mehr Informationen unter www.stay-or-go.eu




The interdisciplinary project „Should I stay or should I go“ asked urban and rural people in five countries about staying and going - in love, work, their family, their home country, their own skin. The eponymous feature film uses five sequences to explore the question of when a person stays, where they are and why someone would want to leave the place where they live. Starring Julie Doyelle (Lyon), Per Gottfredsson (Stockholm), Lorenz Kabas (Graz), Sonja Vilc (Ljubljana) and Michael Wolf (Berlin) in a film which makes use of the means of improvisation and which explores the term collective storytelling.
Directed by Beatrix Brunschko, Maja Dekleva Lapajne, Ludger Lemper, Philippe Muyard, Klaus Salminen. In German, Slovenian, French and Swedish with English subtitles CONFERENCE "Improv and Movies" The premiere will be surrounded by a conference about improvisation and film, taking place from June 4-7 at the ufaFabrik Berlin. More information at www.stay-or-go.eu

Keine Kommentare:

Kommentar posten